Federnschleißen in Hörersdorf

Der Winter war früher die ideale Zeit für Frauen, die über das ganze Jahr gesammelten Federn zu schleissen. Federnschleißen heißt:  Die Daunen vom Kiel trennen.

 

Gänsefedern waren besonders beliebt, aber auch die Federn von den Enten wurden geschliessen. Die Federn wurden von den Stielen gerissen und für die Polstern und Tuchenten vorbereitet.

 

Die Frauen trafen sich in dem Haus, wo die "Veranstalterin" die Federn gesammelt hatte und schütteten die Federn auf einen großen Tisch. Es mussten alle Fenster geschlossen bleiben und die Tür auch, damit kein Luftzug entsteht, der die Federn dann im Raum verteilen könnte.

 

Die flinken Frauenhände zupften stundenlang, tagelang, ja - sogar oft wochenlang, Feder für Feder, Jede einzelne Feder ist sehr wertvoll, besonders die kleinen weißen, weil die waren am weichsten. Sie nahmen eine Feder in die eine Hand, und mit der anderen entfernten sie die feinen, weichen Federnteile vom Kiel. Dieser ist Abfall, und wurde auf den Boden geschmissen. Das Abgeschlissene – der Flaum - wurde in selbstgenähte Polster- und Tuchentinlets gefüllt. So entstand das handgemachte, warme Bettzeug für die ganze Familie. Wenn man auch noch heirtatsfähige Töchter hatte, so musste man ebenfalls danach trachten, dass man rechtzeitig für sie Polster u. Tuchenten hat, um ihnen das Bettzeug als "Aussteuer" mitzugeben.

 

Dabei gab es natürlich Tratsch und Klatsch, aber auch Kaffee und Kuchen. Es ging immer sehr lustig zu, denn es kam auch zu  regem Wissensaustausch über die neuesten Liebschaften im Dorf, warum die Rosi mit dem Seppl schlussgemacht hat u.v.m... Aber es wurde auch viel gesungen, von den alten Schulliedern bis zu den heimischen Volksliedern, und förderte somit nebenbei die zwischenmenschlichen Beziehungen.  

 

Meist kamen dann am Abend die Männer um ihre Frauen abzuholen, denn wer hätte ihnen zuhause etwas gekocht? Dann gab es dort noch was "anständiges" zu essen und man ließ den Abend gemütlich ausklingen. Das Ende dieser oft wochenlang dauernden Arbeit war der "Federnhahn", bei dem dann "richtig aufgetischt" (mit Schweinsbraten, etc.,) wurde.

 

Oftmals erlaubten sich die Burschen/Männer einen Scherz und ließen eine Katze oder eine Henne in den Raum in dem geschlissen wurde ...      

 

Nach ein paar Tagen Ruhe begann das Federnschleißen in einem anderen Bauernhaus. So ging man von Haus zu Haus, bis überall die Federn geschlissen waren. 

 

Ähnlich soll es auch, als noch Schafe gehalten wurden, bei den Spinnabenden zugegangen sein. Da kam dann die Nachbarschaft mit ihrem Spinnradl zum gemeinsamen Spinnen.

 

Hörersdorf:  Ferdernschleißen in der Küche v. Fam. Juliana und Matthias Strebl (ehem. Haus Nr. 77) im Jänner 1960 - Foto von Gertrude Schmidt
Hörersdorf: Ferdernschleißen in der Küche v. Fam. Juliana und Matthias Strebl (ehem. Haus Nr. 77) im Jänner 1960 - Foto von Gertrude Schmidt

V l n r: Juliana (Juli) Strebl (geb. Steingassner), Grottfried Strebl, Ernestine (Erni) Zieger (geb. Strebl), Maria (Mitzi) Gemeiner (geb. Strebl), Emma (Emmi) Fally (geb. Bösmüller), Katharina (Käthi) Bösmüller, Leopoldine (Poldi) Steingassner (geb. Bösmüller), Maria (Mitzi) Steingassner, Emma (Emmi) Steingassner

Hörersdorf: Jause beim Federnschleißen bei Fam. Juliana u. Matthias Strebl (alte Hausnr. 77) im Jänner 1960 - Foto von Gertrude Schmidt
Hörersdorf: Jause beim Federnschleißen bei Fam. Juliana u. Matthias Strebl (alte Hausnr. 77) im Jänner 1960 - Foto von Gertrude Schmidt

V l n r:  Emma Fally (geb. Bösmüller), Katharina (Käthi) Bösmüller, Leopoldine (Poidi) Steingassner (geb. Bösmüller), Maria (Mitzi) Steingassner, Emma (Emmi) Steingassner, Juliana (Juli) Strebl (geb. Steingassner); Hinten: Ernestine (Erni) Zieger (geb. Strebl), Maria (Mitzi) Gemeiner (geb. Strebl)

 

Hörersdorf: Federnschleißen bei Fam. Aurelia u. Josef Brüstl im Jahr 1989 - Foto von Agnes Richter
Hörersdorf: Federnschleißen bei Fam. Aurelia u. Josef Brüstl im Jahr 1989 - Foto von Agnes Richter

V l n r:  Mathilde (Dilli) Kosch, Stefanie Ruhdorfer, Theresia Neckam, Berta Widhalm, Barbara Böck, Leopoldine Kratochwil

Hörersdorf: Federnschleißen bei Fam. Aurelia u. Josef Brüstl im Jahr 1989 - Foto von Agnes Richter
Hörersdorf: Federnschleißen bei Fam. Aurelia u. Josef Brüstl im Jahr 1989 - Foto von Agnes Richter

V l n r:  Leopoldine Kratochwil, Agnes Richter (Mutter v. "Richter Nessi"), Maria Bittenauer, Aurelia Brüstl, Mathilde (Dilli) Kosch, Stefanie Ruhdorfer

Hörersdorf: Federnschleißen bei Fam. Aurelia u. Josef Brüstl im Jahr 1989 - Foto von Agnes Richter
Hörersdorf: Federnschleißen bei Fam. Aurelia u. Josef Brüstl im Jahr 1989 - Foto von Agnes Richter

V l n r:  Agnes Richter, Maria Bittenauer, Aurelia Brüstl, Mathilde (Dilli) Kosch, Stefanie Ruhdorfer

VCounter.de Besucherzähler

Zuletzt aktualisiert:

 

Wasserwerte Brunnen

Mi. 5. Jän. 2022

Niedrige Nitratwerte in Hö.

 

Pfarrblatt Jän./Feb.

Mo. 27. Dez. 2021

Doppelnummer

 

Vergessenes

So.  26. Dez. 2021

Raubmord 1846 -

Kriminalfall Schießer

 

Sterbefall

So.  26. Dez. 2021  

mit Hörersdorfbezug

Franz Gohotolszky

 

Rückblick 2021

Mo, 6. Dez. 2021

Asphaltierungsarbeiten

 

Pfarrblatt Dezember

 Mo. 29. Nov. 2021

 mit Jahresrückblick

 

Listen Sterbefälle

So.  28. Nov. 2021

Aktualisierung

 

News

Do. 28. Okt. 2021 

Topothek

 

Jubiläen 2021

Di.  5. Oktober 2021 

160er Ehepaar Zieger

 

Alte Filme

Mo.  24. Mai. 2021 

ALM Wandertag 1999

 

ÖKB

So.  25. April 2021 

Foto Kriegerdenkmal 1959

 

Geburten

Fr. 29. Jän. 2021

Felix Scheiner

Caroline Krammer

 

Es war einmal …

Do. 7. Jan. 2021

Die Marderjagd

  

Fotogalerie

Di.  4. Juni 2019

Musikfest Fotos

   

Musterung - Fotos

Mo.  15. Okt.  2018

Jahrgang 2000

 

Uralt Fotos

Fr.  5. Okt.  2018

Fotogalerie ergänzt

 

Geschichte

Fr.  1. Sept. 2017

Offene Worte zum Kriegerdenkmal eines unbekannten Verfassers

 

Vergessenes

Mo.  29. Aug. 2016

Fotos der Gefallenen 1945

 

Fotogalerie

Mo.  6. Juni 2016

Unwetter vom 5. 6. 2016

 

Marterl

Fr.  10. Jän. 2014

vervollständigt

 

Hintaus

Mi.  13. Juni 2012 

mit Fotos

 

Riedbezeichungen

Di.  6. März 2012 

vollständig!

 

Geschichte

Fr.  3. Feb. 2012 

Alte Schriften - 1834

 

Kellergassen

Do.   2. Feb. 2012 

inkl. Kellerauflistung

 

Ui-Mundart

Di.  13. Sept. 2011 

inkl. Redewendungen

 

VCounter.de Besucherzähler